Die Debut-CD des Duos Lackner&Lichtwark ist ab sofort erhältlich beim Label GENUIN, bei Amazon, bei Spotify, bei Deezer, bei Apple Music

 

Klassik Heute

"Sängerin wie Pianistin treffen die Dämmerlicht-Stimmungen mit ihrem intimen Vortrag bewundernswert gut. [...]

Alice Lackner entspricht dem Stil der Lieder mit geschmeidigem, aber nie gefühligem Gesang und findet in der sensiblen, mit elfengleicher Schwerelosigkeit agierenden Pianistin Imke Lichtwark eine ideale Partnerin."

Klassik Heute 05/2022

 

Class:aktuell

"Lackner und Lichtwark interpretieren Schönbergs und Zemlinskys abgründig melancholische Gesänge feinsinnig und mit großer emotionaler Tiefe. Lackners leuchtend-warmer Mezzosopran verfügt über ein verführerisches Klangspektrum, das vom Klavier nuancenreich und geschickt getragen wird. [...]

Daiggers Lieder sind eine absolute Entdeckung: Intelligent und berührend erschafft er eine ganz eigene Tonsprache. Die CD ist ein Muss für jeden Lied-Liebhaber!"

Class:aktuell 01/2022

 

Operalounge

"Alice Lackner findet für diese Lieder den richtigen Ton zwischen Emphase und sachlicher Gelassenheit und Imke Lichtwark, eine sensible Poetin am Klavier, webt Klanggirlanden voller Zärtlichkeit" 

Operalounge, März 2022

 

Märkische Allgemeine

"Alice Lackner bringt die Romantik der Verse und den düsteren Sog von Zemlinskys Musik brillant auf den Punkt. Mit nuanciertem Timbre, ohne unnützes Tremolo und fernab vom Kitsch erzählt sie Geschichten. Imke Lichtwark vermag es, Lackners Stimme leuchten zu lassen, ohne die eigene Individualität zu opfern."

Märkische Allgemeine zum Liederabend mit CD-Vorstellung am 13.03.2022 im Schlosstheater Rheinsberg

 

MDR Klassik

"Ernsthaft?!" vorgestellt in der Sendung Fischers Empfehlungen vom 24. Januar 2022

 

Deutschlandfunk Kultur

Das Debüt des Lied-Duos vorgestellt in der Sendung Einstand vom 06. Dezember 2021

 

Fono Forum

"Alice Lackner und Imke Lichtwark bieten ein stimmiges, im besten Sinne "ambivalentes" Programm: seriöse Klavierlieder, untermischt mit Brettl-Liedern, vervollständigt mit Liedern (samt elektronischen Zuspielungen) von Sven Daigger."

Fono Forum 01/2022